Farbenfroher Streifzug durch den ganzen Stadtteil

Ein ganzer Stadtteil macht Kultur: Unter diesem Motto haben sich viele Menschen aus Kreyenbrück und der ganzen Stadt auf den Weg gemacht, um ein neues Festival für Oldenburg auf die Beine zu stellen: das Farbenfroh Kulturfestival Kreyenbrück.

Vom 15. bis 24. Juni laden über 80 Kulturangebote von Einrichtungen aus Kreyenbrück und Kulturakteure aus der Stadt Groß und Klein zum Zuhören, Zuschauen und Mitmachen ein. Bereits am Mittwoch, 13. Juni, startet ein Vorprogramm um 17.30 Uhr mit der Eröffnung der Foto-Installation „Mein Kreyenbrück“ am Elisabeth-Kinderkrankenhaus im Klinikum, Rahel-Strauss-Straße 10.

 

Am Freitag, 15. Juni, um 15 Uhr wird das Festival durch Oberbürgermeister Jürgen Krogmann auf dem Gelände der IGS Kreyenbrück, Brandenburger Straße 40, offiziell eröffnet. Darauf folgt ein szenischer Stadtteilrundgang zur Open-Air-Stadtteiltafel in der Münnichstraße 40-45 mit Getränken, Fingerfood und Live-Musik.

 

Vom 16. bis 22. Juni finden über 30 dezentrale Veranstaltungen in Kreyenbrück statt. So gibt es etwa einen Bilderbuchsonntag in der Stadtteilbibliothek Kreyenbrück am 17. Juni von 11 bis 17 Uhr. Im Gemeindesaal St. Johannes gibt am Montag, 18. Juni, um 18.30 Uhr vom Theater Laboratorium ein Gastspiel mit dem Stück „Vom Fischer und seiner Frau“; „Kunst mit Pflanzenfarben“ steht am Donnerstag, 21. Juni, von 14.30 bis 17 Uhr beim Färbergärten-Nachmittag in den Kitas Sperberweg und Klingenbergstraße, den Grundschulen Kreyenbrück und Klingenbergstraße sowie der IGS Kreyenbrück im Mittelpunkt. Ebenfalls am Donnerstag gibt es ein Chor-Konzert mit den Oldenburger Chören Shosholoza, Oldenburger Jugendchor, Cor-a-Song und Bundschuh um 19.30 Uhr in der Kirche St. Johannes.

 

Beim Festival-Wochenende vom 22. bis 24. Juni gibt es umfangreiche Bühnenprogramme auf dem Gelände der IGS Kreyenbrück. Am Freitag, 22. Juni, gibt es von 18.30 bis 22 Uhr Musik mit Flavie Cardona, Sinti Swing und den Global Music Player Allstars, anschließend eine Disco in der IGS. Am Samstag, 23. Juni, spielen ab 12 Uhr Oldenburger Schülerbands sowie von 13.30 bis 20 Uhr die Bands Kokoti, o.k. kuper, Soul Food, David & die Kernigen, Frerós, Circular Flow und Out of Ashes. Daneben gibt es Workshops von Skateboard und Graffiti über Tango und Trommeln bis Fahrrad-Upcycling und ein Repair Café. Infostände und Foodtrucks sowie Leckereien aus dem Stadtteil komplettieren das Angebot.

 

Am Sonntag, 24. Juni, ist großer Familientag. Er startet um 11 Uhr mit den Blindfischen, die um 16.15 Uhr noch einmal auftreten. Die Eltern bringt ein ökumenischer Tangogottesdienst bereits um 10 Uhr in St. Johannes auf die Beine. Außerdem gibt es wieder zahlreiche Mitmach-Aktionen von Clownerie bis hin zum Zaubern. Von 13 bis 16 Uhr stellen sich verschiedene Oldenburger Kinder- und Jugendtheatergruppen mit eigenen Aufführungen vor.

 

Quelle: NWZ Online

Hier könnt ihr einen Blick in das Programmheft werfen. Zudem liegen die Programmhefte in den Einrichtungen der Programmpartner, sowie auf dem Festivalgelände aus.